[LBM] Der letzte Tag auf der riesigen Buchmesse #3 (und wie die Österreicherin wieder nach Hause fand)

Guten Abend ihr Lieben,

etwas Verspätet, aber nun kommt endlich meine Zusammenfassung des letzten Tages auf der Leipziger Buchmesse.
Dieses ganze Wochenende war ein absolutes Highlight und ich bin froh, dass ich den Weg bis nach Leipzig gewagt habe! 
Am Sonntag gibt es noch ein Finales-Fazit zur Buchmesse von mir und meine Eindrücke zu der Stadt (und deren Einwohnern ^^).

Aber jetzt folgt erstmals die Eindrücke von Sonntag!




Mein allerletzter Tag in Leipzig begann - natürlich - im Hotel:
Aufstehen - Anziehen - Frühstücken - Koffer fertig packen - Auschecken - auf zur LBM!


Dabei entstanden diese Bilder :D. Dank diesem Wochenende habe ich einen Gefallen an Bilder gefunden, früher bin ich einer Kamera prinzipiell aus dem Weg gegangen!


Bei der Buchmesse angekommen - diesmal mit Vor-Ort-Parken - schlenderten Alisa und ich durch die Hallen. Ich entdeckte bei meinem LETZTEN Tag Verlage, die ich sonst nie entdeckt hätte!

Dabei lernten wir - mehr durch Zufall - Emily Key kennen. Sie und auch Don Both sind Autorinnen vom A.P.P. Verlag. Ich mochte ihre überdrehte, gut gelaunte Art sehr :).


Beim Weitergehen lernte ich auch Annika Meyer kennen, was ein witzige Zufall ist, denn als ich gestern nach Hause kam, war ihr Buch als Rezensionsexemplar in der Post (ich habe es vor 2 Monaten angefragt bekommen). Annika ist eine 17 Jährige Autorin, die ihr Buch "Verschwundene Seelen" mit 13  geschrieben hat. Unglaublich, oder? Ich schaffte seinerseits keine meiner Ideen über die 10. Seite hinauszubringen (das hat sich jetzt auch noch nicht geändert xP).


Anschließend standen zwei Lesungen auf dem Programm! Zu allererst die Lesung zu Band 4 und 5 der "Kings & Fools" Reihe von Natalie Matt und Silas Matthes und gleich darauf die Lesung zu "Infernale". 
Natalie und Silas haben sich mit dem Signieren total viel Mühe gegeben! Die beiden sind sehr sympathisch und jetzt stehen 2 von 5 Bücher signiert von ihnen im Regal ;D.

Da wir erst um halb zwei wieder zu der Lesung von Sandra Regnier anwesend sein wollten, stöberten uns Alisa und ich durch die verbliebenen unbekannten Ständen. 
Schockierend, aber bis dato hatte ich den Carlsen Verlag noch nicht betreten *.*

Dann waren wir auch kurz bei Laura Jane Arnold und ich kaufte mir - als letztes Buch der Messe - den ersten Teil der "Die Chroniken den Seelenseher"-Trilogie. Am Freitag hatten wir uns bereits ausgiebig mit ihr unterhalten und die Lesung am Samstag bestärkte mich nur dabei, dass ich diese Reihe nicht außer acht lassen darf.
Die letzte Lesung, die ich vollständig hörte war von Sandra Regnier und ich ließ mir Band 1 - den ich schon viel zu lange im Regal stehen habe - von ihr signieren . (Tiana im Signierrausch xP).
  
UND! Dann war es so weit! Ab 14 Uhr signierte Alexandra Fuchs beim Drachenmondverlag ihr Poster zu ihrem neuen Buch "Straßenymphonie", welches im August 2016 erscheinen wird. Vorab habe ich mich mit ihr per Email in Verbindung gesetzt und wir trafen uns.

Sie ist so lieb und wir haben uns gut unterhalten. Ich freu mich schon, sie wieder in Frankfurt (es sieht stark danach aus, dass ich auch dort sein werde) wieder sehe. Und wie es sich gehört, machten wir natürlich Selfies :D. Eines, wo wir Lächeln und das andere mit einer Grimasse - chees *grins*.
Die Lesung von Mira Valentin und Stefanie Hasse konnte ich mir leider nicht mehr anhören, da ich nach Hause fahren musste, aber wenigstens konnte ich noch ein Foto machen!

Danach hieß es: Auto Fahren!
5,5 Stunden Richtung Österreich! 
Ich hatte Glück, denn es war kaum Verkehr! Tempomat an, Musik laut und schon hieß es Kilometer für Kilometer hinter sich bringen und dem tollen Wochenende den Rücken kehren. 
Ein Abschlussselfie konnte ich mir beim Verlassen der Halle aber nicht verkneifen xP. Unglaublich, VOR der Messe mochte ich Selfies nicht und jetzt habe ich binnen weniger Tage doppelt so viele gemacht, wie mein ganzes Leben zuvor!

Gegen 20:30 kam ich zuhause an! Ich musste ganze DREIMAL gehen, um mein Auto leer zu bekommen. Oh ja, das Wochenende war teuer ^^. 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Alisa bedanken, die ich nun endlich persönlich kennenlernen durfte und die mit mir durch die Hallen geirrt ist, weil unsere beiden Orientierungssinne nicht die besten sind xP.

Außerdem bin ich sehr froh über all die neuen Bekanntschaften, egal ob Blogger oder Autor. Ihr habt mir meinen Aufenthalt in Leipzig eine Spur besser gemacht - DANKE!

Ich muss ständig grinsen, wenn ich an die vier Tage Leipzig denke. Klar, es war anstrengend und ich fühlte mich am Montag in der Arbeit wie ein Zombie (das nächste Mal nehme ich mir am Montag auch noch Urlaub *.*), aber es war toll. Ich kann nichts nennen, was mir nicht gefallen hat! 



Nun verratet ihr mir: 
Werdet ihr auf der Frankfurter Buchmesse dabei sein?


Alles Liebe,
eine breit grinsende Tiana

Kommentare:

  1. Hey,
    freut mich dich auf der Messe persönlich kennen gelernt zu haben :)
    Bin auch gleich Leserin geworden :)
    Liebe Grüße Lena
    von http://www.lenasweltderbuecher.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Tiana,

    da treffe ich schon drei Österreicherinnen und du bist nicht dabei. So ein Mist! Naja, man kann nicht alles haben! Es freut mich, dass du so viel Spaß auf der Buchmesse hattest. Danke für die Berichte, da kann man so schön in den eigenen Erinnerungen schwelgen!

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Tiana,

    obwohl ich schon auf der ein oder anderen Messe war hast du mir schon eine Lesung mit Sandra Regnier voraus. Leider hat es bei mir nie geklappt.

    Vielen Dank auf jeden Fall für deine tollen Messeberichte :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen