[Rezension] Die Ewigen Band 3 - Die Zeichen der Schuld


Die Ewigen #3
Die Zeichen der Schuld

Autor: Chriz Wagner
Verlag: Endeavour Press Verlag
Seitenanzahl: 76.Seiten
ET: 27.07.2015
ASIN: B012SWR420

Nur als Ebook erhältlich!





  • Auch der 3. Band wusste zu überzeugen! Diesmal steht der Garten Eden mit seiner „bösen“ Schlange und dem Symbol der Versuchung im Mittelpunkt! Toll Umgesetzt!

„Mein Name ist Simon. Ich lebe ewig. Solange ich zurückdenken kann, bin ich auf der Erde. Ich habe außergewöhnliche Dinge gelernt, auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Ich kann nicht sterben. Ich kann nicht lieben. Ich bin Simon." 4000 v. Chr.: Simon verlebt seine Jugend in Dilmun, dem heutigen Bahrain im Persischen Golf. Simon fühlt sich beim Volk des Schlangenträgers Carr, seinem besten Freund Jogo und seiner geliebten Thyri zuhause. Doch als Jogo einen mysteriösen Himmelsapfel in die Hände bekommt, verändert sich plötzlich dessen Charakter: Er will mit aller Gewalt die Macht an sich reißen, Thyri zur Frau nehmen und Simons Leben zerstören. Als Simon die Gelegenheit bekommt Jogo im Kampf zu töten, steht er vor der Wahl – entscheidet er sich für das Gute oder wählt er das Böse? Auf schmerzhafte Art und Weise muss Simon lernen, welche Konsequenzen seine Entscheidungen haben. Ist es zu spät, um den Lauf der Dinge zu ändern? Und was wird aus Thyri?

Spannend. Mysteriös. Verworren.
Diese Worte schießen mir als erstes in den Kopf, wenn ich an die Serie von Chris Wagner denke.
Schockierend. Gut durchdacht. Fantastisch.
Sind weitere Worte, die ich mit dieser Reihe verbinde!

Auch der dritte Teil wusste zu überzeugen, neue Fakten traten ans Licht, neue Geheimnisse und doch fühle ich mich noch immer noch ratlos.

Dieses Buch unterscheidet sich von den anderen, denn diesmal denkt Simon an seine Vergangenheit als sterblicher Mensch zurück.
In diesem Buch hat Simon verschiedene Seiten:
Einmal ist er der loyale Freund, dann wieder ein kaltblütiger Mörder. Im nächsten zeigt er Reue und zerstört gleichzeitig das Leben von Dutzenden!
Es ist ein ständiges Auf und Ab, was der Leser mit wachsender Spannung verfolgt!

Die Wortwahl, die Schreibweise, alles passt perfekt zusammen. Das Buch liest sich schnell und doch ist ein gewisses Niveau gegeben. Es ist schonungslos geschrieben und die Seiten rasen dahin. Ein Wimpernschlag und das Buch ist bereits ausgelesen!

Chriz Wagners Ideen überzeugen immer wieder aufs Neue! Er beschreibt Augenblicke aus der Geschichte, Augenblicke aus Erzählungen. Diesmal beschreibt Chriz den Garten Eden und all das, was noch dazu gehört!

Das Ende stoßt dieses Mal eine weitere Tür auf, mit dem der Leser nie gerechnet hätte! Neugierig geworden, betreten wird den neuen Pfad, der sich hinter der Tür verbirgt. Langweile wird da nie aufkommen!
Ich fühle mich wie eine Taube, die darauf wartet, dass irgendjemand ein Stück Brot fallen lässt. Nur warte ich auf Antworten und zwar von Chriz Wagner.
Je mehr Bände ich lese, desto verwirrter bin ich. Wie? Was? Warum? Wer?
Gleichzeitig befinde ich mich in einen Sog, der es mir unmöglich macht, die Reihe NICHT weiterzuverfolgen.
Gebannt und fasziniert tapse ich weiterhin im Dunkeln. Im Vergleich zu Band 1 zwar etwas Schlauer, aber noch meilenweit von dem gewünschten Wissen entfernt!
Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Federn!


Kommentare:

  1. Ich habe bisher noch nichts von dieser Reihe gehört, aber sie scheint ja sehr gut zu sein. :)

    Ich habe dich übrigens getaggt. :)
    http://theshadowofdragonfly.blogspot.de/2016/02/der-liebster-award-mit-neuem-logo-im.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reihe ist so toll! Ich kann sie wärmstens empfehlen!

      Danke, ich werde gleich einmal vorbeischauen!

      Löschen