[Neuzugänge] Bücher, Bücher, Bücher #2

Hallo ihr Lieben,

meine letzten Neuzugänge im September. Und ich muss zugeben, dass ich selbst überrascht bin, was sich da alles angesammelt hat, obwohl ich nur ein Buch davon gekauft habe.


[WoW] Waiting on Wednesday #7 Wenn ein Drache menschlich aussieht...



Ein „H
uhu“ an all die Bücherwürmer da draußen xP,


WoW - Waiting on Wednesday – ist eine Aktion von Breaking the Spine (Klick), bei der ich euch meines sehnlichst, erwarteten Bücher vorstellen werde.








Ungeduldig erwartet wird heute:


„Talon – Drachenzeit“ von Julie Kagawa. 

Heyne fliegt.
ET: 05.10.2015
Quelle.

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. 

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …




~*~ Julie Kagawa hat mich mit "Plötzlich Fee - Sommernacht" schon voll und ganz überzeugt. Ihre Ideen und Ausarbeitungen sind alles, was das Leserherz höher schlagen lässt. Diese neue Reihe hört sich vielversprechend, spannend und besonders an. Drachen in Menschengestalt! Auch wenn das mit "Feinde verlieben sich" ineinander nichts Neues ist, freue ich mich schon sehr auf das Buch. 
Das Cover sieht als Abrundung (nicht als Hauptgrund) zu der tollen Geschichte auch noch wunderschön aus. Reptilienaugen. Schuppen. Ein menschliches Gesicht. 
Die Freude auf das Buch ist wirklich groß!


*winke*
Tiana

[Neuzugänge] (Gewinn)Spielglück im September

Hallo ihr Lieben,

ich hatte im September unglaubliches Glück, denn zuallererst gewann ich beim 4. Bloggeburtstag von "Martina Bookaholics" (zum Blog) ein Poster, mit ganz vielen Impress-Covern darauf...




...und im selben Monat machte ich noch bei der Blogtour von "BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen" mit und gewann neben dem EBook auch noch ganz tolle Goodies, ein Schmucklesezeichen, sowie ein Notizbuch!




Seht ihr das wundervolle Schmucklesezeichen in der Mitte? Darauf sind zwei Anhänger, eines davon ist ein Buch und das andere das Symbol der Erde-Elementariar. Es sieht so schön aus *schwärm*.
Die ganzen Goodies, also die Karten, Lesezeichen und co sind teilweise sogar signiert ;D und ich muss mir einfach einen Platz dafür aussuchen (vielleicht neben dem Poster auf der Wand?).

Mit dem Buch habe ich schon begonnen und ich bin gerade einmal auf Seite 24 und bin jetzt schon völlig hin und weg. Die Idee. Die Charaktere. Die Ausarbeitung! Es passt einfach alles!


"BookElements Band 1 - Die Magie zwischen den Zeilen" von Stefanie Hasse. Impress. 288 Seiten. Quelle.

**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…** Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs 'Otherside', das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde… 


Zusammen sehen meine zwei Gewinne so aus:


Ich bin so glücklich! Noch liegt das Poster in der Verpackung, aber wenn ich - endlich - einen passenden Bilderrahmen finde, wird es in mein Wohnzimmer kommen (ich habe da eine unschöne Stellen auf der Wand, die von einem alten Regal kommt und da passt das Poster perfekt hin :D)

So...das war's von mir fürs Erste!

Alles Liebe,
Tiana

[Update Post] Verlags-Vielfalt-Challenge

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich durch einige Blogs gestöbert und dann das:
Eine neue Challenge, die mir sofort zusagt. Sie ist vielfältig und hat vor knapp 2 Woche begonnen.


Worum geht's?

Das Ziel der Challenge ist es, so viele Bücher von verschiedene Verlagen wie möglich zu lesen.
Dabei ist es egal, ob es bekannte oder unbekannte Verlage sind. Es sollten mindestens 35 Bücher aus verschiedenen Verlagen gelesen werden.
Dabei zählen auch die Abweichungen eines großen Verlages. Z.B. Rowohlt, rororo, Rowohlt Polaris...

Die Challenge dauert von 15.09.2015 bis hin zum 14.09.2016 (einstieg ist bis 29.02.2015 möglich).

Zu jedem Buch muss es eine Rezension geben, damit das Buch in der Challenge zählt!

Die Challenge scheint für mich perfekt zu sein, denn ich habe viele ungelesene Bücher von vielen verschiedenen Verlagen zuhause. Außerdem hoffe ich, dass ich so einen neuen, mir noch unbekannten, Verlag kennen lerne, der mich ebenso begeistert wie Impress es tut.

Falls ihr auch mitmachen möchtet, dann schaut einfach bei Lesezaubers Seite vorbei.

Meine Fortschritte:

Rezensiert: 31/35
Gelesen: 31/35
  1. Bloomsbury Berlin: "The Bone Season 2 - Die Denkerfürsten" von Samantha Shannon
  2. Goldmann: "Als Schisser um die Welt" von Jan Kowalsky
  3. Impress: "Herbstflüstern" von Tanja Voosen
  4. Oetinger34: "Kings & Fools Band 1 - Verdammtes Königreich" von Natalie Matt und Silas Matthes
  5. Integral: "Das Herz, unser Glücksmuskel" von Beate Pracht
  6. Endevour Press: "Die Ewigen: Der Bruderpakt" von Chriz Wagner
  7. Carlsen: "Schön, schöner, tot" von Roxanne St. Clair
  8. Braumüller Verlag: "Süße Österreichische Küche" von Bernie Rieder
  9. Windsor Verlag: "Experiri - Sathorja" von Katharina Durrani
  10. Papierverzierer Verlag: "Hell's Abyss 1 - 666: Horror" von M.H. Steinmetz
  11. Lysandra Books Verlag: "Lys - Wildes Erbe" von Denise Valentin
  12. CreateSpace Independent Publishing Platform: "Grover Beach Team 5 - Verknallt hoch zwei" von Anna Katmore
  13. dtv: "Die Macht der Seelen 4 - Misty Falls" von Joss Stirling
  14. REDLINE: "Fish" von Stephen C Lundin , John Christensen , Harry Paul
  15. db Digital Publisher: "Lucinderella" von Nadin Hardwiger
  16. Harper Collins: "Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht" von Jennifer L. Armentrout
  17. Books on Demand: "Nachtkrähen" von Nora Melling
  18. Egmont LYX: "Nicht auch noch der" von Lena Marten
  19. Blanvalet: "Royal Saga 1 - Royal Passion" von Geneva Lee
  20. Piper Fahrenheit: "Emma & Drew - Writing our Story" von Annie Stone
  21. Forever: "Halbzeitküsse - Jamie & Lillian" von Alexandra Görner
  22. Riva Verlag: "Meine grünen Smoothies" von Roman Firnkranz
  23. Königskinder: "Jane & Miss Tennyson" von Emma Mills
  24. Arena Verlag: "AnimA - Schwarze Seele,  weißes Herz" von Kim Kestner
  25. Fabulus Verlag: "Verschwundene Seelen - Die Vergessenen der Wirklichkeit" von Annika Meyer
  26. cbt: "Heart of Ivy #1 - Geliebter Feind" von Amy Engel
  27. Piper Verlag: "Field Party #1: Until Friday Night - Maggie und West" von Abbi Glines
  28. ONE: "Das Jahr in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm" von Jessie Ann Foley
  29. Drachenmondverlag: "No Heartbeat before Coffee" von Maria M. Lacroix
  30. Heyne: "Stolz und Vorurteil und Zombies" von Jane Austen und Seth Graham-Smith
  31. cbj audio: "Infernale" von Sophie Jordan


Wird gerade gelesen/bald gelesen:
cbj: "Hokuspokus, liebe mich" von Amy Alward
Bittersweet: "Das Geheimnis der Talente" von Mira Valentin
Talawah Verlag: "Die Immergrün Saga #1: Vergessene Vergangenheit" von Sylvia Steele
Carl Hander Verlag: "To All The Boys I've Loved Before" von Jenny Han
Audible GmbH: "Vampire Academy #1: Blutsschwestern"
Ullstein Buchverlag: "Was Lehrer nicht dürfen" von Dallan Sam, Fernando Rode, Rolf Tarneden
Ullstein Extra: "Not Sorry" von Sarah Knight

[Update Post] Verlags-Vielfalt-Challenge

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich durch einige Blogs gestöbert und dann das:
Eine neue Challenge, die mir sofort zusagt. Sie ist vielfältig und hat vor knapp 2 Woche begonnen.


Worum geht's?

Das Ziel der Challenge ist es, so viele Bücher von verschiedene Verlagen wie möglich zu lesen.
Dabei ist es egal, ob es bekannte oder unbekannte Verlage sind. Es sollten mindestens 35 Bücher aus verschiedenen Verlagen gelesen werden.
Dabei zählen auch die Abweichungen eines großen Verlages. Z.B. Rowohlt, rororo, Rowohlt Polaris...

Die Challenge dauert von 15.09.2015 bis hin zum 14.09.2016 (einstieg ist bis 29.02.2015 möglich).

Zu jedem Buch muss es eine Rezension geben, damit das Buch in der Challenge zählt!

Die Challenge scheint für mich perfekt zu sein, denn ich habe viele ungelesene Bücher von vielen verschiedenen Verlagen zuhause. Außerdem hoffe ich, dass ich so einen neuen, mir noch unbekannten, Verlag kennen lerne, der mich ebenso begeistert wie Impress es tut.

Falls ihr auch mitmachen möchtet, dann schaut einfach bei Lesezaubers Seite vorbei.

Meine Fortschritte:

Rezensiert: 38/35
Gelesen: 38/35
  1. Bloomsbury Berlin: "The Bone Season 2 - Die Denkerfürsten" von Samantha Shannon
  2. Goldmann: "Als Schisser um die Welt" von Jan Kowalsky
  3. Impress: "Herbstflüstern" von Tanja Voosen
  4. Oetinger34: "Kings & Fools Band 1 - Verdammtes Königreich" von Natalie Matt und Silas Matthes
  5. Integral: "Das Herz, unser Glücksmuskel" von Beate Pracht
  6. Endevour Press: "Die Ewigen: Der Bruderpakt" von Chriz Wagner
  7. Carlsen: "Schön, schöner, tot" von Roxanne St. Clair
  8. Braumüller Verlag: "Süße Österreichische Küche" von Bernie Rieder
  9. Windsor Verlag: "Experiri - Sathorja" von Katharina Durrani
  10. Papierverzierer Verlag: "Hell's Abyss 1 - 666: Horror" von M.H. Steinmetz
  11. Lysandra Books Verlag: "Lys - Wildes Erbe" von Denise Valentin
  12. CreateSpace Independent Publishing Platform: "Grover Beach Team 5 - Verknallt hoch zwei" von Anna Katmore
  13. dtv: "Die Macht der Seelen 4 - Misty Falls" von Joss Stirling
  14. REDLINE: "Fish" von Stephen C Lundin , John Christensen , Harry Paul
  15. db Digital Publisher: "Lucinderella" von Nadin Hardwiger
  16. Harper Collins: "Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht" von Jennifer L. Armentrout
  17. Books on Demand: "Nachtkrähen" von Nora Melling
  18. Egmont LYX: "Nicht auch noch der" von Lena Marten
  19. Blanvalet: "Royal Saga 1 - Royal Passion" von Geneva Lee
  20. Piper Fahrenheit: "Emma & Drew - Writing our Story" von Annie Stone
  21. Forever: "Halbzeitküsse - Jamie & Lillian" von Alexandra Görner
  22. Riva Verlag: "Meine grünen Smoothies" von Roman Firnkranz
  23. Königskinder: "Jane & Miss Tennyson" von Emma Mills
  24. Arena Verlag: "AnimA - Schwarze Seele,  weißes Herz" von Kim Kestner
  25. Fabulus Verlag: "Verschwundene Seelen - Die Vergessenen der Wirklichkeit" von Annika Meyer
  26. cbt: "Heart of Ivy #1 - Geliebter Feind" von Amy Engel
  27. Piper Verlag: "Field Party #1: Until Friday Night - Maggie und West" von Abbi Glines
  28. ONE: "Das Jahr in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm" von Jessie Ann Foley
  29. Drachenmondverlag: "No Heartbeat before Coffee" von Maria M. Lacroix
  30. Heyne: "Stolz und Vorurteil und Zombies" von Jane Austen und Seth Graham-Smith
  31. cbj audio: "Infernale" von Sophie Jordan
  32. ivi Verlag: "Bitter & Sweet #1 - Mystische Mächte" von Linea Harris
  33. Ullstein Verlag: "Was Lehrer nicht dürfen" von Fernando Rode, Rolf Tarneden, Dallan Sam
  34. Talawah Verlag: "Die Immergrün Saga #1: Vergessene Vergangenheit" von Sylvia Steele
  35. Audible GmbH: "Vampire Academy #1 - Blutschwestern" von Richelle Mead
  36. LYX: "Ausgerechnet Du!" von Lena Marten
  37. cbj: "Hokuspokus, liebe mich" von Amy Alward
  38. Ullstein extra: "Not Sorry" von Sarah Knight

Wird gerade gelesen/bald gelesen:
Bittersweet: "Das Geheimnis der Talente" von Mira Valentin

[Rezension] Bannwald


„Enttäuschend“ wäre zu viel gesagt, aber von „Genial“ ist es meilenweit entfernt. Interessante Idee, die leider durch mangelnd erfolgreiche Ausarbeitung an Spannung verlor. Anstrengende Charaktere, schleppende Schreibweise und ziemlich klischeehaft...und doch werde ich Band 2 lesen!



Sie können nicht töten – als Anhänger der weißen Magie erschaffen sie nur. Seit Generationen lebt der friedliche Stamm der Leonen gefangen im Wald, gewaltsam unterdrückt vom Stamm der mörderischen Tauren. Als die 17-jährige Robin auf den jungen Tauren Emilian trifft, ist sie sich sicher, dass er sie töten wird. Doch Robin gelingt es zu fliehen – scheinbar. Erst später wird ihr bewusst: er hat sie laufen lassen. Warum? Als Robin dann ein Reh mit der bloßen Kraft ihrer Gedanken tötet, ist sie zutiefst erschüttert. Was ist mit ihr? Robin trägt ein Geheimnis in sich, und es gibt nur einen, der davon weiß – ihr größter Feind. (© Fischer FJB)



Ich. Debüts. Und neugierig machende Klappentexte.
Es konnte nicht viel schiefgehen, immerhin waren die Bewertungen großteils positiv und das Buch selbst wirkte auch sehr spannend.
Ich meine – Hallooooo – zwei Völker, wo das eine „Gut“ ist und das andere „Böse“ konnte für mich nicht schlecht abschneiden.
Ähm...tjaaa...ich habe es gelesen und es war ja auch gut. Irgendwie, aber eben nicht das, was ich erwartet bzw. erhofft hatte.

Ich beginne jetzt einfach einmal mit der Hauptprotagonistin:
Robin.
Robin ist...gut, nach über 300 Seiten sollte man meinen, dass ich Robin kenne, aber das tue ich nicht. Sie ist im ganzen Buch so undurchsichtig dargestellt, dass man nur ihre Wesen kennenlernen konnte, welches sie zeigte und das war nicht immer das Gelbe vom Ei.
Robin war oft egoistisch, starrköpfig, auf sich bezogen und triefte vor Selbstmitleid. Wie es den anderen ging, war ihr im Grunde egal, obwohl sie immer das Gegenteil behauptete.
Kurz gesagt, Robin war ein anstrengender Charakter, den man nicht durchschauen konnte, weil sie einfach als leere Hülle dargestellt worden war.

Emilian ist der Bad Boy schlecht hin. Ein Tauren, also der Feind, sollte man meinen. Ich weiß nicht, aber Emilian wirkte teilweise zu aufgesetzt. Zu sehr um sie bemüht. Zu herzlich. Es war nicht glaubhaft, dass ein kaltblütiger Mörder, was die Tauren nun mal waren, plötzlich zum Softie mutiert.

Laurin war auch einer dieser „wichtigen“, aber total anstrengenden Charakteren, denn er ist Robins bester Freund und zudem „heimlich“ in sie verliebt. Selbstlos wie er ist, verkneift er sich sein Geständnis, was aber sinnlos ist, denn a. Robin hat sowieso keine Interesse und b. es ist so auffällig, dass Robin jedes Mal aufs Neue hofft, dass er nicht weiterspricht. Tolle beste Freundin, oder?

Die Idee mit den Sternenvölkern, die etwas mit den Sternzeichen zu tun haben, ist gut, aber leider passte die Ausarbeitung nicht, denn diese Information mit den Sternzeichen erfährt man erst in der Mitte des Buches. Vorher weiß man nur über Tauren und Leonen Bescheid und rätselt, warum zwei Völker im Wald leben, obwohl es nicht weit entfernt eine Zivilisation mit Autos, Strom und co gibt. Aber auch über ihre Entstehung erfährt man bis zum Ende nichts. Diese Welt bleibt ein Mysterium!

Die Schreibweise war leider auch ein Schwachpunkt, denn die Sätze waren kurz und abgehakt, was den Lesefluss gehörig beeinflusste und das Weiterlesen ab und an echt schwer machte.



Gute Idee, mangelnd gute Umsetzung. Schwierige Charaktere treffen auf Klischee. Manche Handlungsstränge waren nicht glaubwürdig (*hust* Robin kann nach 5 Tagen gut kämpfen *hust*) und minderten so die Lesefreude. Interessanterweise möchte ich die Fortsetzung „Blutwald“ dennoch irgendwann einmal lesen, vielleicht, weil ich hoffe, dass der 2. Band der Trilogie besser ist. Ich habe schon öfters Bücher gelesen, deren Fortsetzungen besser waren, als die Vorgänger. Ich hoffe, dass es hier so ist. Ich gebe dem Buch 2,5 von 5 Federn, da es zwar vielversprechend klang, aber meine Erwartungen nicht standhalten konnte.

[Rezension] Phoenicrus Band 2 - Akademie der Gebrannten


Es ist anders als der Vorgänger, aber genauso gut! Es ist spannend, fesselnd und tiefgründig! Langweile ist bei diesem Buch ein Fremdwort, denn es ist vielschichtig und abwechslungsreich!


Es ist nun schon über ein Jahr her, dass der geheimnisvolle Junge mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze sie abgeholt und in die Akademie gebracht hat. Ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit widmet sich Yosephine seitdem ihrer Ausbildung zur vollwertigen Phoenicrus. Und kommt Milo Voxx, dem Jungen unter der Kapuze, um einiges näher. Aber die Lage ist ernst, das Schicksal der Phoenicrus soll schon bald in Yosephines Hand liegen und sie hat noch viel zu lernen. Dabei könnte alles so viel leichter sein, wenn sie doch nur wüsste, wie das alles mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt und was Milo vor ihr verbirgt…

Nachdem der erste Band mit einem unglaublich fiesen und eigentlich nicht zumutbaren Cliffhanger endete, war Weiterlesen eindeutig Pflicht! Nur, dass das Buch komplett anders aufgebaut ist, als beim ersten Teil, das hätte ich nicht gedacht!

Der Unterschied zum Vorgänger beginnt schon einmal bei den Charakteren, denn plötzlich ist nicht mehr Zara die Hauptprotagonistin, sondern Yosephine, Zaras gebrannte Schwester.
Doch Enttäuscht war ich davon nicht, denn Yosi ist zwar das glatte Gegenteil der taffen und tollpatschigen Zara, aber sie ist freundlich, loyal und tiefgründig. Yosis Leben an der Akademie zu verfolgen war spannend, ihre Gefühle zu erleben war bewegend und ihren Mut kennenzulernen beeindruckend.
Yosi war gut ausgearbeitet, sodass man sie schon nach wenigen Seiten zu kennen schien. Sie war offen, ehrlich und authentisch.

Milo! Milo ist...Milo ist...was kann ich über Milo groß schreiben? Er ist einfach toll! Geheimnisvoll, sarkastisch, aber in den wichtigen Momenten einfach nur zuckersüß. Er hatte bereits kleinere Auftritte im ersten Teil, aber ihn jetzt kennenlernen und Yosis Schwärmerei ihm gegenüber mitzubekommen war einfach eine Klasse für sich! Dauergrinsen war bei Szenen mit Milo angesagt!

Die Handlung hat eine 180° Drehung hingelegt, denn im ersten Teil erlebt man Zaras Versuch, ihre Schwester zu finden. In diesem Band, lebt Yosi gehütet in der Akademie der Gebrannten. Muss sich mit zickigen Mitschülerinnen auseinandersetzen, mit strengen Professoren klarkommen und einem Geheimnis auf die Spur kommen! Wo der erste Teil die Frage ist, scheint Band 2 die Antwort zu sein, doch blöd, wenn in der Antwort Fragen vorkommen, welche – hoffentlich – im dritten Teil beantwortet werden!

Die Schreibweise ist ebenfalls eine Umstellung, denn diesmal verfolgt man die Geschichte in der dritten Person Einzahl. In der personellen dritten Person Einzahl, denn man erfährt zwar Yosis Gedanken, aber der Leser ist nicht Yosi selbst. Es war eine Umstellung, aber sehr interessant zu lesen, denn das gibt dieser sonderbaren Trilogie noch eine Spur „Besonderheit“ mit!
Mirjam H. Hüberli schreibt locker, leicht und zum Abtauchen schön. Kaum ist man einmal im Buch, ist aufhören wirklich ziemlich schwer. Die Seiten fliegen nur so dahin, einfach, weil das Lesen leicht von der Hand geht, der Leser die Handlung mit Spannung verfolgt und die Charaktere authentisch und nicht aufgesetzt wirken.

Ein toller zweiter Teil der Phoenicrus Trilogie, die Freude auf Band 3 ist groß, denn auch dieser Band wurde mit einem gemeinen Cliffhanger versehen, der praktisch das Lesen von „Phoenicrus Band 3 – Rache der schwarzen Engel“ SOFORT verlangt!
Die Autorin hat mich mit ihren angenehmen Schreibstil, der guten Umsetzung und der glaubwürdigen Charaktere überzeugt! Ich gebe dem Buch 4 von 5 Federn und bin auf die Fortsetzung, also dem Ende der Trilogie, gespannt!


Ich möchte mich bei Mirjam H. Hüberli und Impress für das Rezensionsexemplar bedanken!

[Lesetag] Lesetag bei Denise Welt

Hallöchen :),

oh bitte verdreht jetzt nicht die Augen und denkt, dass ich irre bin, bitte! Ich weiß...gestern eine Lesenacht, heute einen Lesetag, aber irgendwie muss ich mein Wochende ja verbringen, oder xP

Okay...Spaß beiseite, aber ich lese momentan definitiv viel zu viele Bücher gleichzeitig und so hoffe ich, dass ich so schneller mit den Büchern fertig werde (was vermutlich eine schlechte Idee ist, immerhin passiert es zu oft, dass man gerade bei solchen Leseereignisse alles andere tut als lesen).

Diesen Lesetag veranstaltet Denise von "Denise Welt". Der Lesetag wird um 12 Uhr starten und alle  zwei Stunden gibt es eine Frage zu beantworten. Ich weiß schon, welche Bücher ich am liebsten beenden würde...mal schauen, wie viele Seiten ich überhaupt schaffen werde ^^

11:58
Ich habe gewählt (Bürgermeister-, Gemeinderats- und Landtagswahl) und etwas gegessen. Mit meiner Mum geredet und Formel 1 geschaut (nicht gerade in dieser Reihenfolge).
Bald geht's los ;D

12:00
Lesestatus: 171/351

Welches Buch wirst du heute lesen und warum? Wie gefällt dir die Gestaltung dieses Buches?

Ich werde heute mit "Bannwald" von Julie Heiland weiterlesen. Mir fehlen nur noch 5 Seiten, dann habe ich die Hälfte geschafft. Hoffe, dass ich dieses Buch heute noch fertig lesen werde und dass ich innerhalb der nächsten 6 Stunden ein anderes Buch weiterlesen kann....ich bin gespannt.

Bis ist ist "Bannwald" ganz okay. Die Idee gefällt mir, aber die Schreibweise ist abgehackt und mindert so die Spannung. Robin - die Hauptprotagonistin - ist nur mäßig gut ausgearbeitet, denn sie richtig verstehen, tue ich nicht gerade...ich hoffe, dass es sich noch ändern wird!

Ich lese es, weil es ein Debüt ist und ich eine Schwäche für deutschrpachige Debüts habe. Außerdem ist vor 3 Tagen Band 2 erschienen und so dachte ich mir, dass es Zeit wäre, dieses Buch von meinem SUB zu erlösen.

Das Cover ist wunderschön und wohl auch ein Grund, warum ich es mir einfach zulegen musste. Die düstere Farbwahl, der Walt im Hintergrund und eine Frau mit Messer im Gürtel. Das Cover ist auf jeden Fall gelungen!

14:10
Lesestatus: 216/351

Ich habe gestöbert, gelesen, telefoniert, gequatscht und gegessen (eine unglaublich leckere Kürbis-Lachs-Lasagne -> I love it <3). Und gesamt 46 Seiten geschafft. Das ist noch seeeehr ausbaufähig!


Stell dir vor, jemand der keine Bücher mag, fragt dich um Rat: Er möchte es doch mal mit ihnen versuchen. Welches Buch würdest du ihm empfehlen und warum?

Mhmm...gute Frage. Ich würde die Person erst einmal  fragen, welche Genres er/sie bevorzugt. 
Ein Horrorbuch, dass ich wirklich empfehlen kann ist "Der Traum des Stiers" von Stefan Odei.
Ein Fantasiereihe, die ich wirklich toll finde ist die "Königsblut"-Reihe von Karola Löwenstein.
"Die Edelstein"-Trilogie von Kerstin Gier kann aber auch fesseln und faszinieren.
Meiner Mutter brachte die "Rockstar"-Reihe von Teresa Sporrer die Leselust wieder zurück, aber auch die Bücher von Tanja Voosen fesseln und faszinieren.
"Der Seelenbrecher" von Sebastian Fitzek ist etwas für Thriller Fans und wer etwas außergewöhnliches will, wäre mit der "Darian & Victoria"-Trilogie von Stefanie Hasse mehr als zufrieden. 

So...das waren jetzt mehr als genug Bücher xP.

16:10
Lesestatus: 269/351

Irgendwie komme ich mir vor wie ein Vielfrass, aber ich habe schon wieder etwas gegessen (selbstgemachten Apfelstrudel -> yummie). Gestöbert habe ich auch und natürlich gelesen...nur irgendwie komme ich mit dem Buch nicht so weiter, wie erhofft *.*

Wenn du einen Charakter deiner Wahl, egal ob aus einem Buch, Film oder Serie, zu Leben erwecken könntest, wen würdest du nehmen und warum?

Zuallererst wollte ich Crystal aus "Calling Crystal" nehmen, aber die hat die Liebe Denise ja schon genommen und nachmachen möchte ich ja nichts xP.
Mhmmm...ist jetzt vermutlich nicht die beste Idee, aber ich bin ein riesengroßer "Vampire Diaries" Fan (von der Serie, von den Büchern kenne ich nur 4 Teile) und Damon kennelernen wäre einfach...großartig? Cool? Spannend?
Er hat sich in den 6 Staffeln so sehr verändert und tjaaa...ich bin einfach Team Damon! Und ihn zum Leben erwecken wäre wohl ein Fehler, aber *seufz* es geht ihr um Damon ^^.

19:00
Lesestatus: 351/351

Okay...dieses Update kommt gerade eine Stunde zu spät, aber meine Schwester mit ihrem Sohn war noch da und da konnte ich nicht gleich wieder gehen.

Der Lesetag ist jetzt leider schon zu Ende. Wie hat er dir gefallen und hast du dein Ziel erreicht?

Schade, aber er hat wirklich viel Spaß gemacht! Ich habe gestöbert, gelesen, fern gesehen, gegessen ^^ und den Sonntag in vollen Zügen genossen!
Und JAAAA! Ich habe mein Ziel erreicht! "Bannwald" ist ausgelesen und es war gegen Ende hin spannend, aber aus den Socken hat es mich nicht geworfen.
Es war teilweise einfach so klischeehaft, dann die Schreibweise noch dazu und die nicht immer sehr tollen Charakteren und das Lesen war nicht das Leichteste. Robin ist mir nach wie vor immer noch Fremd. Ihr bester Freund - Laurin (was mich am Anfang total irritiert hat, denn für mich ist der Name weiblich, aber das ist wohl Ansichtssache) nervte die Meiste Zeit und der männliche Hauptprotagonist war mir ab und an einfach zu viel.
Interessanterweise muss ich aber hinzufügen, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde, da es dennoch seinen Reiz hat!

So...jetzt mache ich meine - verspätete - Abschlussrunde durch die Blogs und wünsche euch noch allen einen schönen Rest-Sonntag!

Alles Liebe,
Tiana

[Lesenacht] Lesenacht im September

Huhu ihr Lieben!

Heute ist Samstag und das Wetter schreit einen praktisch an, sich auf die Couch zu fläzen und faul zu sein. Wie praktisch ist es, dass Henny, von "Bellezza Ribelle" heute eine Lesenacht veranstaltet.

Lesen. Parallel ein paar Fragen beantworten (stündlich eine) und bei den teilnehmenden Blogs ein wenig schmökern.
Hört sich toll an!
Also meine Abend-/Nachtplanung steht fest ;D



Ich melde mich also um 19 Uhr wieder, dann geht es los! Genug zum Lesen habe ich allemal! 


19:10
Und ich habe es mal wieder geschafft...ich verspäte mich und das nur, weil ich mich mit meinen Eltern verquatscht habe (aber wenn es um Formel 1 geht, kann ich nicht einfach gehen, das ist unmöglich).

Jetzt bin ich aber für die Lesenacht bereit und beantworte gleich die erste Frage:

Welches Buch werdet ihr heute Abend lesen und habt ihr schon einmal etwas von dem Autor/der Autorin gelesen?

Heute werde ich das Buch "Bannwald" von Julie Heiland in Angriff nehmen. Es ist ihr Debüt und da der zweite Teil vor 2 Tagen erschienen ist, wird es höchste Zeit, dass ich es von meinem SUB befreie!

Ich lese ab Seite 32 weiter und bin schon gespannt, wie viele Seiten ich heute tatsächlich schaffen werde!



19:43
Okaaaay...eine 3/4 Stunde ist um und ich habe...exakt 0 Seiten gelesen! Aber was kann ich dafür, wenn ich durch die ganzen Blogs aufgehalten wurde xP.
Ich versuche jetzt noch ein paar Seiten zu lesen, bevor Frage Nummer 2 zu beantworten ist ;D

20:00
Lesestatus: 48/351
Yay ich habe 16 Seiten geschafft xP Langsam aber doch, vielleicht schaffe ich heute die Hälfte des Buches *hoff*


Oktober ist Buchmessen-Monat. Fahrt ihr zur FBM? Wenn ja, worauf freut ihr euch am meisten und was sollte man deiner Meinung nach auf keinen Fall verpassen?

Neeeeinnn...*seufz* Leider nicht. Obwohl die FBM dieses Jahr total super gefallen wäre, denn am 17.10. habe ich Geburtstag und das wäre ein wirklich toller Geburtstag gewesen, aber leider - leider, leider - geht es heuer nicht. Schule beendet. Neuer Job. Und dann ist Frankfurt einfach zu weit von Linz entfernt. Manchmal hat es echt Nachteile, Österreicherin zu sein *.*

21:05
Lesestatus: 90/351
Es geht voran ;D Ich sollte zwar mehr lesen und weniger im Internet herumirren, aber hej, ich schaffe wenigstens ein paar Seiten pro Stunde xP.

Bin mal gespannt, wie viele Seiten ich dieser Stunde schaffe, denn um 21:30 läuft eine neue Folge von "Faking it" auf Nicknight und die will ich unbedingt sehen. Jap *grins* Ich bin ein unverbesserlicher Serienjunkie!

Wir alle kennen sie: diese Bücher, die einen so lieb und nett anlächeln und die uns insgeheim anflehen gekauft zu werden. Doch dann passiert es, sie liegen auf dem SuB.. und liegen... und liegen.. und verstauben nach und nach. Welches Buch musstet ihr unbedingt haben, habt es aber immer noch auf dem SuB liegen?

Ähm...viel zu viele. Mal überlegen. Bei meinen "letzten" Bücher-Shoppingtouren kaufte ich mir Teil 2 - 4 von der "Selection"-Reihe, weil ich sie einfach haben musste. Seit Gut einer Woche wohnt "Witches of London - Vom Teufel geküsst" von Laura Powell bei mir, einfach, weil ich es haben MUSSTE. Das Gleiche war bei "Misty Falls" von Joss Stirling der Fall. Und bei "Royal 1 - Ein Leben aus Glas" von Valentina Fast auch. Und DAS waren jetzt nur Beispiele der letzten zwei Monate...ergo, man kann sich vorstellen, wie mein SUB aussieht *.*

22:00
Lesestatus: 90/351
Weit bin ich gekommen ^^, aber das war mir ja schon bewusst. Hoffentlich schaffe ich in den nächsten 2 Stunden mein Ziel bis zur Hälfte des Buches zu kommen *.*


Mit welchem Buchcharakter würdest du dich gerne auf einen Kaffee verabreden und wieso?

Jetzt musste ich kurz einmal darüber nachdenken, denn diese Frage war nicht leicht zu beantworten, aber jetzt habe ich meinen Charakter:
Wanda aus "Seelen" von Stephanie Meyer
Und der Grund? Sie ist so eine interessante Persönlichkeit, nicht nur, weil sie eine Seele ist, sondern weil sie selbst interessant ist. Ein Gespräch mit ihr stelle ich mir sehr spannend vor, mit all ihren Erlebnissen und der Tatsache, dass sie oft menschlicher erscheint, als wir Menschen selbst!

23:00
Lesestatus: 122/351
Wenn ich mich die nächste Stunde nicht ganz so tollpatschig anstelle, müsste ich mein Ziel mit der Hälfte des Buches = 175 Seiten schaffen.
Also meine "Abschlussrunde" werde ich wohl dann erst nach Beendigung der Lesenacht machen. Jetzt heißt es erstmal Frage beantworten und weiterlesen ;D

Bald ist Halloween! Lest ihr zu dieser Jahreszeit gruseligere Bücher oder lasst ihr euch von Feiertagen nicht beeinflussen?

Nein, ich lasse mich von Halloween nicht beeinflussen. Von Weihnachten, ja, da gehörten Weihnachtsbücher dazu. Im Sommer locker, leichte (und manchmal auch kitschige) Schmöker, aber Halloween ist mir da ziemlich egal. Thriller und co lese ich wenn ich gerade Lust habe, aber das ist nicht von den Jahreszeiten abhängig.

00:00
Lesestatus: 171/351

Wie viel hast du heute Abend gelesen und wie gefällt dir dein Buch bisher?

Ich habe heute 139 Seiten gelesen und so mein Ziel um schlappe 5 Seiten nicht geschafft...*mist*
Wie es mir gefällt? Mhmm...ich brauchte knapp 80 Seiten, damit ich mich mit der Schreibweise arrangieren konnte. Diese knappen, abgehackten Sätze waren eine Umstellung. Dann sind die Dialoge so steif und die Handlung selber ab und an etwas verworren. Außerdem ist Robin für mich ein Buch mit sieben Siegeln, denn obwohl ich fast die Hälfte schon geschafft habe, ist sie für mich undurchsichtig. Sie ist eine leere Hülle, aber besitzt keine Seele. Ich hoffe, dass sich das noch ändern wird.
Aber obwohl ich so viele Cons habe, mag ich es irgendwie auch. Es ist klischeehaft, aber die Seiten lesen sich schnell von der Hand. Viele Fragen sind offen und das Ende ist nicht absehbar.


So...Mitternacht ist vorbei und somit diese Lesenacht beendet! Es hat viel Spaß gemacht, ich habe tolle neue Blogs kennengelernt und bei meinem Buch weitergelesen :D
Jetzt werde ich noch eine Abschlusstour durch all die Blogs starten und dann schlafen gehen, denn morgen um 7 Uhr startet Formel 1 und diesen Start möchte ich nicht missen!

Also von meiner Warte wünsche ich euch eine GUTE NACHT und schöne Träume!

Alles Liebe,
Tiana

[ungelesene Schätzchen] SUB am Samstag #8

Kennt ihr das auch? Ihr wollt ein Buch UNBEDINGT haben und dann kommt ihr einfach nicht zum Lesen? Der (= Stapel ungelesener Bücher) wächst und wächst, auch wenn man genau das Gegenteil vorhat?

Der SUB-Abbau geht bei mir in die nächste Runde, denn ich möchte euch jetzt jede Woche 2-3 Bücher aus meinem SUB vorstellen. Die tolle Idee und Aktion hat Frau Hauptsachebunt in ihrem Blog (Klick) ins Leben gerufen.

Ich schließe mich an und mal schauen, welche und wie viele Bücher ich am Ende jedes Jahres wirklich gelesen habe!



[Neuzugänge] Flohmarkt + Bücher + ich = nicht meine Schuld xP

Halli Hallo :) ,

als erstes möchte ich sagen:

"Es ist nicht meine Schuld!"

als zweites:

"Ich habe mein Buchfasten nicht gebrochen!"


Ein Flohmarkt, der von der Bücherei veranstaltet wird...naja, es war mir bewusst, dass ich mir Bücher dort finden würde, dass meine liebe, tolle und großartige Mum (nop, ich schleime nicht ^^) sie mir bezahlt hat, war dementsprechend eine glückliche Fügung.
Ergo: Sie hat sie mir gekauft, nicht ich, also fallen sie unter "geschenkt bekommen" und das gilt!

Genug geredet. Ich präsentiere meine Schnäppchen vom Flohmarkt:



[Neuerscheinungen] Der Oktober wird büchertastisch :D #2



Huhu ihr Lieben,

nun kommt (endlich) Teil 2 der Neuerscheinungen! Der Oktober ist wirklich ein Monat, der mir gefährlich werden kann (naja, eigentlich ist jedes Monat mit Neuerscheinungen eine Gefahr ^^). Ich bin gespannt, wie ihr sie findet und welche ihr unbedingt haben müsst!



[Rezension] Nosferatut - Vom Vollmond geweckt


Spannend, packend, großartige Umsetzung! Tauche in die Welt von neuartigen Dämonen ein, die nicht nur die Welt unterwerfen, sondern die Unterdrückung abschütteln wollen. Tolle Charakter – authentisch und glaubhaft! ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG! Tolles Debüt!


Finnys Leben hat sich um hundertachtzig Grad gedreht. Gerade noch It-Girl an ihrer Schule, lebt sie nun abgeschottet von den Menschen, die ihr einst so viel bedeuteten. Mit dem Beginn der Nacht muss sie sich in ihrer dunklen Kellerwohnung verstecken, denn was der Mond in ihr weckt, sollte keinem begegnen. Doch als sie auf den süßen Skaterboy Mad trifft, beginnt sie zu hoffen – auf ein Leben, eine Zukunft und die Liebe. Bis sie den Nosferatu begegnet…

Ich bin ein Im.press-Suchti, ich weiß ^^ , aber der Verlag zeigt mir immer wieder, dass es mit Recht so ist, denn dieses Buch ist einfach der WAHNSINN!
Barbara J. Zisters Debütroman hat alles, was sich ein Leser wünschen kann:
Packende Handlung.
Interessanter Inhalt.
Authentische Charaktere!
Die Umsetzung ist ebenfalls großartig! Glaubhaft und trotz Fantasiethema nicht an den Haaren herbeigezogen.

Finny war in ihrem „früheren“ Leben ein It-Girl, doch ihr Leben änderte sich nach einem Biss.
Seit einem Jahr ist sie nun ein Dämon, ein Rattendämon um genau zu sein, das ein normales Leben unmöglich macht, denn ab Sonnenuntergang muss sie sich verstecken, um ihre Verwandlung nicht zu erliegen.
Ihr größter Wunsch ist es wieder ein normaler Mensch zu sein. Menschlich. Normal. Kein verdammter Dämon. Der Wunsch wird stärker, als sie dann auch noch Mad kennenlernt. Skater, gutaussehend und extrem Sexy.
Finny ist nicht der typische Hauptcharakter, denn sie hat zwar ein Ziel, lässt sich aber von den äußeren Einflüssen oft genug manipulieren. In ihrer Sicht dieses Abenteuer mitzuerleben ist genauso spannend wie nervenaufreibend. Ihre Gedanken wechseln – scheinbar – ohne Grund um 180° und man wundert sich für einen Augenblick nur, WARUM Finny das gerade denkt, obwohl sie doch etwas ganz anderes vor hatte!
Mit Finny als Hauptcharakter + Erzählperspektive wird es jedenfalls nie langweilig, denn nicht nur ihr Abenteuer ist Spannung pur, sondern ihre ständig wechselnden Meinungen sind Aufregung und Überraschung zugleich!

Nicht nur Finny lernt sich im Laufe des Buches besser kennen, es gibt noch viele andere tolle Charakter und einige davon wachsen über sich hinaus oder erweitern ihr Blickfeld. Langsam, aber doch und so, dass es durchaus nachvollziehbar ist.

Die Idee, die hinter „Nosferatu“ steckt ist einfach toll. Am Anfang ist man noch etwas irritiert, aber man findet sich rasend schnell im Buch zurecht. Die Seiten fliegen nur so dahin und am Ende hat man ein fettes Grinsen im Gesicht und ist zeitgleich traurig, dass es schon wieder vorbei ist.

Barbara schaffte es mit ihrer lockeren Schreibweise den Leser in ihren Bann zu ziehen. Nicht nur der Leser lernt viel über diese andere Welt, also unsere Welt + Dämonenanteil, besser kennen, sondern Finny lernt sie ebenfalls zu verstehen. Die einzelnen Handlungsstränge sind wohl durchdacht und so aufgebaut, dass einem zwar nie langweilig wird, man jedoch nicht von einem Highlight auf das nächste stößt. Durchatmen ist also drinnen. Zum Glück, denn genug Aktion gibt es allemal!

Spannender Inhalt gepaart mit witzigen Dialoge, was will man als Leser mehr xP

Großartiges Debüt einer tollen Autorin! Ich freu mich jedenfalls schon auf weitere Werke aus ihrer Feder, gebe mich – momentan noch – mit diesem Werk von ihr zufrieden ^^ .
Authentische Charakter, spannende Handlung, neuartige Idee.
Das Buch verdient die 5 von 5 Federn allemal!
Pageturner der Extraklasse! <3 Wunderschönes Cover!


[WoW] Waiting on Wednesday #6 Von einer Schule für die Guten und den Bösen




Ein „H
uhu“ an all die Bücherwürmer da draußen xP,


WoW - Waiting on Wednesday – ist eine Aktion von Breaking the Spine (Klick), bei der ich euch meines sehnlichst, erwarteten Bücher vorstellen werde.







Ungeduldig erwartet wird heute:



"The School for Good and Evil Band 1 - Es kann nur eine geben" von Soman Chainani


Ravensburger Verlag
ET: 01.10.2015

Auf der Schule der Guten und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder aber als Schurken und Hexen. Sophie träumt seit Jahren davon, Prinzessin zu werden. Ihre Freundin Agatha dagegen scheint mit ihrem etwas düsteren Wesen für die entgegengesetzte Laufbahn vorbestimmt. Doch das Schicksal entscheidet anders und stellt die Freundschaft der Mädchen auf eine harte Probe...








~*~ Muss ich da wirklich noch etwas Schreiben? Märchen! In diesem Buch kommen Märchenfiguren vor! Als ich den Titel + Klappentext  gesehen bzw. gelesen habe, schoss mir diese Kinderserie "Ever After High" in den Kopf. Märchenfiguren in einer Schule. Genau das ist es! Aber genau das, macht das Buch so reizvoll für mich! Ich muss es einfach lesen! MUSS! Die Hintergründe, weshalb die Märchenfiguren so sind, wie sie sind! Wer will das nicht wissen? xP ~*~



*winke*
Tiana

[Rezension] Engelsstaub


Gefühlsvoll, spannend und voller Überraschungen! Ein tolles Debüt, welches zeigt, dass wahre Liebe auch über den Tod hinausgehen kann <3



Jade Brooks ist ein Nerd. Mit Mädchenkram, Partys und schicken Klamotten hat sie nicht viel am Hut, ihr Herz gehört der Wissenschaft und ihrem verstorbenen Vater. Zumindest bis sie auf den vermeintlichen Bad Boy und Rockmusiker Caspar Sinclair trifft. Doch kurz bevor es zwischen dem ungleichen Paar ernsthaft zu knistern beginnt, wird Jades Leben durch einen Autounfall ein jähes Ende gesetzt. Als sie sich kurze Zeit später als Engel im Himmel wiederfindet, prasseln die Ereignisse auf sie nieder: Ausgerechnet sie soll im Engelsheer der Matchmaker als Liebesengel dienen, von ihrem Vater fehlt jede Spur und der junge Mann, den sie verkuppeln soll, ist kein Geringerer als Caspar Sinclair...

Anne-Marie Jungwirths Debütroman ist mitfühlend, herzerweichend und weißt eine wirklich tolle Idee auf: Das Leben ist nach dem Tod nicht vorbei, nein, die Sünden müssen abgearbeitet werden, also was passt besser zur dir:
Protector
Matchmaker
Inspirer oder
Messenger?

Matchmaker (Liebesenlge), das ist Jades Bestimmung nach ihrem Tod. Kaum zu glauben, immerhin sieht sie sich selbst als Nerd, die nur kurz vor ihren Tod romantische Gefühle für einen Jungen kennengelernt hat, aber wie sagt man denn so schön? Es geht noch schlimmer:
Ihr Vater ist im Himmel verschollen, ihr Ausbildner hasst sie und ihr Schützling ist kein anderer als Casper Sinclair, der Junge, den sie vor kurzen noch sehr nahe gestanden war.

Die Idee hinter dem Buch fand ich von Anfang an interessant und spannend, denn ich habe eine große Schwäche für Engelsbücher jeglicher Art.
Dazu noch eine Prise Humor und Sarkasmus und ich bin glücklich und das konnte Jade gut: sarkastisch sein ;D .

Die Schreibweise war angenehm, locker und Jades Sicht teilweise sehr aufwühlend und manche Szenen gingen mir näher, als ich mir je hätte träumen lassen können. Ihr Tod, ihre Beerdigung, die Hinterbliebenen, auch wenn viele Szenen amüsant und witzig waren, es gab auch einige, die den Leser mitnahmen. Und macht das nicht ein gutes Buch aus?
Das man nicht nur das Buch liest, sondern auch mit den Charakteren mitleidet und ihre Freude sowie Trauer fühlt? Das schaffte Anne-Marie auf jeden Fall!

Ein paar Ereignisse und Handlungen waren aber zu einfach und teilweise unglaubwürdig. Charaktere glaubten etwas zu leicht, eine Handlung ging einfach zu leicht von der Hand oder wirkte gestellt.

Das Ende war dafür umso überraschender! Ein Happy End der etwas anderen Art, würde ich einfach mal sagen, ich sehe es jedenfalls als Happy End an, auch wenn es anders kam als gehofft und gedacht. Ein geschlossenes Ende, was jedoch offen genug ist, dass man auf eine Fortsetzung hoffen könnte. Mal schauen und Daumendrücken, dass es mit Jades Abenteuer noch nicht vorbei ist ;P .

Ein Buch, das witzig und spannend war und dennoch ihre Macken hatte. Die Schreibweise war packend und gefühlvoll, die Handlung teilweise nicht ganz nachvollziehbar, aber die Idee dahinter war gut. Klar, es hatte kleine Schönheitsfehler, aber perfekt wird doch sowieso überbewertet xP .
Das Ende war überraschend und anders als gedacht, trotzdem gelungen. Als Einzelteil geplant gibt es aber dennoch Hoffnung, dass es irgendwann einmal eine Fortsetzung gibt, ich Drücke mal die Daumen, dass das nicht das letzte und einzige Buch in Jades Buchuniversum war, denn sie ist eine tolle Hauptprotagonistin mit all ihren Witz, Humor und Intelligenz.
Ich gebe dem Debütroman 4 von 5 Sterne, da es wirklich gelungen war, aber dennoch kleine Unstimmigkeiten aufweist. Dennoch gilt: Es ist lesenswert!
Das wird nicht das letze Buch sein, welches ich von Anne-Kathrin Jungwirth gelesen haben werde.


[ungelesene Schätzchen] SUB am Samstag #7

Kennt ihr das auch? Ihr wollt ein Buch UNBEDINGT haben und dann kommt ihr einfach nicht zum Lesen? Der (= Stapel ungelesener Bücher) wächst und wächst, auch wenn man genau das Gegenteil vorhat?

Der SUB-Abbau geht bei mir in die nächste Runde, denn ich möchte euch jetzt jede Woche 2-3 Bücher aus meinem SUB vorstellen. Die tolle Idee und Aktion hat Frau Hauptsachebunt in ihrem Blog (Klick) ins Leben gerufen.

Ich schließe mich an und mal schauen, welche und wie viele Bücher ich am Ende jedes Jahres wirklich gelesen habe!



[Neuzugänge] Bücher, Bücher, Bücher :D #1



Huhu ihr Lieben,


unfassbar aber wahr, aber ich habe mir dieses Monat noch kein Einziges Buch selbst gekauft! :D
Tragisch ist dementsprechend, dass ich dennoch so eine Menge Neuzugänge habe...naja, aber wenigstens bin ich brav ^^.






[Neuerscheinungen] Der Oktober wird büchertastisch :D #1

Huhu ihr Lieben,

der Oktober wird...einfach nur WOW! Es gibt so viele tolle Bücher! Ich habe für euch einige rausgesucht, damit ihr genauso dem 10. Monat entgegenfiebert, wie ich es bereits tue ;D






[WoW] Waiting on Wednesday #5 Wenn die Rockstars "Goodbye" sagen



Ein „Huhu“ an all die Bücherwürmer da draußen xP,


WoW - Waiting on Wednesday – ist eine Aktion von Breaking the Spine (Klick), bei der ich euch meines sehnlichst, erwarteten Bücher vorstellen werde.








Ungeduldig erwartet wird heute:


„Rockstar-Reihe Band 8 – Rockstars kennen kein Ende“ von Teresa Sporrer. 


Impress
ET: 01.10.2015
Quelle


*Achtung 8. Teil*
Endlich! Maria hat den begehrten Studienplatz an der NYU ergattert – in New York, der Stadt, in der auch ihr großer Schwarm wohnt: Brandon Jackson! Und sie glaubt fest daran, dass der weltberühmte Rockstar sich sofort in sie verlieben wird, wenn sie nur die Chance bekommt, mit ihm zu reden. Als sie dann auf die Sängerin Zoey trifft, scheint ihr Glück perfekt, denn über sie kommt Maria tatsächlich an Brandon ran. Blöd nur, dass der sich nicht ganz so leicht von seiner Liebe zu Maria überzeugen lässt wie gedacht. Ob das an seiner Freundin und Zoeys Schwester Ellen liegt? Da hilft nur eins: Brandons Beziehung zu Ellen sabotieren! Aber ausgerechnet Womanizer Christian, der zweite Gitarrist aus Brandons Band, kommt Marias Plänen auf die Schliche…





~*~ Soll ich kreischen oder heulen? Ich weiß es nicht...SIEBEN Bücher habe ich jetzt schon über Zoey, Brandon, Natalie, Ellen und co gelesen und das soll jetzt wirklich der letzte sein? *seufz* Aber auch wenn ich es schade finde, dass eine tolle Reihe zu ende geht, freue ich mich schon riesig auf Christians "Mrs. Right". Der Klappentext hat mich schon überzeugt und die Leseprobe erst! Ich hoffe, auf einen würdigen Abschluss (und auf ganz viele andere Bücher von Teresa)! ~*~



*winke*
Tiana

[Rezension] Phoenicrus Band 1 - Die Stadt der Verborgenen


Spannender Auftakt einer vielversprechenden Trilogie! Witzige und tollpatschige Hauptprotagonistin, die man einfach gern haben musste! Lockere, angenehme Schreibweise! Wirklich top!


»Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn. Zara hat eine Schwester! Yosephine – verschwunden, ebenso wie all die Erinnerungen an sie. Und der Brief ist nur der Anfang einer langen Kette von Hinweisen. Zusammen mit ihrem Großvater und dem draufgängerischen, aber doch faszinierenden Ben macht sie sich auf die Suche nach Yosephine und der sagenumwobenen Stadt der Verborgenen. Nur, wie findet man einen Menschen, an den man keinerlei Erinnerung mehr hat? Und einen Ort, der nicht gefunden werden will?

Jetzt, nachdem Teil 3 auch schon erschienen ist, musste ich einfach diese Reihe in Angriff nehmen. Neugierig, was mich erwarten wird, begann ich zu lesen und mit einem Rutsch war das Buch ausgelesen! Es war spannend, fesselnd und gefiel mir wirklich gut!

Die Suche nach einer Schwester, an die sich niemand erinnern kann. Spannende Idee, dachte ich mir. Gepaart mit einer tollen Umsetzung wurde es zu einer Suche, die anders endete, als man erwartet!

Zara mit einem Wort zu Beschreiben ist einfach: Tollpatschig.
Sie ist die Chaosqueen Nr. 1, aber sie meistert das mit viel Witz, großer Klappe und Sarkasmus, dass man sie einfach mögen muss.

Aber sie ist natürlich nicht die Einzige Person, die im Buch im Fokus liegt.
Da gibt es noch Zaras beste Freunde Lila, Isa und Chris.
Jeder von ihnen hat eine Besonderheit, sie haben auch Schwächen, aber ein großes Plus haben sie definitiv...nein, stopp, ZWEI Plus:
Sie sind sarkastisch UND sind loyale Freunde Zara gegenüber. Beste Freunde eben, auf denen man sich immer verlassen kann!

Dann gibt es noch den Neuen: Ben. Gutaussehend, wirkt aber ziemlich arrogant und dann will ausgerechnet er Zara bei ihrer Suche begleiten! Blöd nur, dass er so eine Anziehung auf sie ausübt!
Alleine das, was zwischen Zara und Ben stattfindet bzw. nicht stattfindet ist zum totlachen, denn es scheint so, als ob jeder die beiden durchschaut hat, nur eben Zara will die Wahrheit nicht einsehen. Zum Niederknien komisch!

Alois, Zaras Großvater gilt als verwirrt, aber ist er das wirklich? Alois ist zwar alt, aber er hat wachsame Augen, ist total lieb und hat einen unverbesserlichen Humor! Ihn nicht zu mögen ist unmöglich!

Die Schreibweise ist so locker und angenehm. Sie ist kein bisschen steif oder unnatürlich, sondern authentisch und ab der ersten Seite fühlt man sich im Lesefluss wohl.
Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, also aus Zaras Sicht. Man lernt mit ihr, erfährt alles mit ihr und ist tollpatschig mit ihr. Ach...Lachen ist in diesem Buch bestimmt auch keine Seltenheit ;D.

Ein toller Auftakt einer spannenden und interessanten Trilogie. Ich stehe schon in den Startlöchern zu Teil 2, denn der Cliffhanger von diesem Band ist fies und am besten, man hat mindestens die ersten beiden Teile griffbereit, damit man schnell weiterlesen kann! Die Schreibweise ist locker, die Idee interessant und gut ausgearbeitet. Die Charaktere sind authentisch, witzig und keine leeren Hüllen! Ich gebe dem Buch 4 von 5 Federn und freue mich schon riesig auf Band 2!


Ich möchte mich bei Mirjam H. Hüberli und Impress für das Rezensionsexemplar bedanken!