[Rezension] Märchenherz Reihe 2 - Zwischen Blut und Krähen



Um Welten besser als Band 1 und der war schon unglaublich gut! Packend. Fesselnd. Mitreißend! Düstere Märchenadaption, die jeden Märchenfan in Ekstase versetzen wird!


**Spieglein, Spieglein an der Wand, wie schwarz ist Magie in diesem Land?**
Alexandra kann kaum fassen, wo sie sich befindet: auf Grimms Manor, bei der Bruderschaft des »Schneewittchens«. Es ist viel passiert, seit sie erfahren hat, dass Märchen nicht nur der Fantasie entspringen und ausgerechnet sie mit ihrem ebenholzschwarzen Haar und der schneeweißen Haut Teil ihrer Welt ist. Dennoch wird sie auf Grimms Manor alles andere als freundlich empfangen und sogar ihr sonst so treuer Wächter William Grimm scheint sich von ihr abzuwenden. Die Schatten der Märchen breiten sich spürbar aus, schwärzer als die Federn einer Krähe. Nur einer begegnet ihr mit offenen Armen: ein Prinz, um genau zu sein IHR Prinz… 

Nachdem Band 1 mich schon so überzeugen konnte, musste die Fortsetzung natürlich auch her! Bei einer Leserunde auf Lovelybooks durfte ich das Buch lesen und eines ist klar:
Um weiten besser als Band 1 und der war schon unglaublich gut!

Alex ist ein wahres Schneewittchen, immerhin würde sie sich selbst opfern um ihre Liebsten zu retten. Nichts Neues? Immerhin hat sie das schon im ersten Band bewiesen, aber in diesem Buch zeigt sie, was es heißt gütig zu sein und über seinen eigenen Schatten springen zu können!
Alex ist mutig, gutmütig, lieb und temperamentvoll! Sie kann herzlich sein, aber auch zur Furie werden. Eines ist sie aber immer: Ehrlich und rein!

Auch in diesem Teil überzeugten die Protagonisten mit ihrer Individualität und ihrer Authentität! Egal ob Gut oder Böse, man glaubte ihnen, dass sie so sind und konnte sie auch verstehen. Sie waren keine leeren Hüllen, selbst diese nicht, die nur einen „kurzen“ Auftritt bekommen haben.

Die Schreibweise war packend, fesselnd und mitreißend! Aufhören war nicht möglich und die Seiten flogen nur so dahin!
Ann-Kathrin Wolf zeigte auch in diesem Band, dass ihr Wortschatz ausgezeichnet und ihre Schreibweise flüssig und angenehm zu lesen sind!
Der Perspektivenwechsel war nervenaufreibend, da man zwischen drei Personen hin und her sprang und doch nie den Kern der Dinge erfuhr, sondern immer nur alles drum herum. Dies steigerte zwar die Spannung, war aber die Ursache, dass das Buch viel zu schnell beendet und die Ungeduld auf die Fortsetzung umso größer ist!
Ergo: Ein unglaublich gelungene Fortsetzung, die eindeutig nach MEHR verlangt!

Die Handlung unterscheidet sich in dem Punkt vom ersten Teil, da Alex ja mittlerweile über ihr Erbe bescheid und doch lange nicht alles weiß. Man erlebt mit, wie ihr Leben in der Bruderschaft ist und ist fasziniert und fassungslos zugleich! Es hat sich alles verändert, denn plötzlich sind altbekannte Charaktere völlig verändert und neue streuen noch mehr Chaos!

Mitreißend! Süchtig machend! Nach mehr verlangend!
Band 2 der Märchenherz-Reihe ist ein Erlebnis für sich und zählt definitiv zu meinen Highlights des Jahres 2015! Die Charaktere sind authentisch und glaubhaft, die Spannung in der Handlung praktisch immer Allgegenwertig und die Idee perfekt umgesetzt! Ich wüsste nicht, was ich bemängeln könnte!
Ich gebe dem Buch 5 von 5 verdienten Federn und freue mich bereits jetzt auf Band 3, welcher erst spät 2016 erscheinen wird. Für die ganz Ungeduldigen, erscheint am 10. Dezember das neue „Impress Magazin  - Winter 2016“ (*Klick*), wo es ein Bonuskapitel aus der Sicht von Will zu lesen gibt!


Ich möchte mich bei Ann-Kathrin Wolf und Impress für das Rezensionsexemplar bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen