[Rezension] Schön, schöner, tot


Anders als erwartet, aber um so viel besser als gedacht! Packend, fesselnd und schockierend! Achtung: Suchtgefahr!

Kenzie ist ein Latein-Nerd, schlau, ehrgeizig - und auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule! Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Partyeinladungen häufen sich, alle wollen mit ihr befreundet sein und gleich zwei süße Jungs flirten sie an. Doch dann passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Mädchen der Liste stirbt … kurz darauf Nummer 2. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Für Kenzie beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, denn sie ist die Fünfte!

Ich muss zugeben, dass mich der Titel schon überzeugt hatte. Okay, der Klappentext, aber der Titel + Cover hatte meine Neugierde geweckt! Auch wenn der Originaltitel besser klingt, viel erschreckender und mysteriöser: „They All Fall Down“.
Es kommt einem bei diesem Klappentext nicht so vor, aber das Buch ist eine Mischung aus „Pretty Little Liars“ und „Final Destination“. Zwei Filme bzw. Serien die ich sehr liebe.
Das Buch ist geheimnisvoll, spannend und packend, denn man kann ständig miträtseln und mitgrübeln. Warum passiert das? Ist das wirklich ein Unfall? Wie kann das gehen?!

Die gut ausgearbeiteten Charaktere spielen hierbei eine wichtige Rolle, allen voran Kenzie, die Nummer 5 auf der Liste und Lateinnerd, wie sie sich selbst nennt. Kenzie gehört nicht auf diese Hot-Liste, denn sie ist gut in der Schule und für sie geht das zukünftige College über alles. Was sie auf der Liste der 10 heißesten Mädchen der Schule macht, ist ihr selbst ein Rätsel!
Kenzie ist schlau, aber ab und an zu Vertrauensseelig, also naiv. Sie hat vor 2 Jahren etwas Schlimmes erlebt und ist immer noch nicht darüber hinweg. Kenzies Leben ist nicht perfekt oder leicht, aber sie geht ihren Weg und zeigt so jeden Tag wieder, wie stark sie ist. Auch wenn sie ab und an naiv wirkt, ist sie eine tolle und starke Persönlichkeit, wessen Geschichte man gerne verfolgt.

Molly ist aber auch ein wichtiger Part im Buch, denn sie ist Kenzies beste Freundin und ihr größter Traum ist es, beliebt zu sein. Sie erhofft sich, durch den Glanz von Kenzie ebenfalls beliebt zu werden und...naja, Molly war oft nicht einfach. Kenzie konnte ihr nicht immer alles erzählen und Molly war oft anstrengend und einfach nur egoistisch. Sie mag an sich kein schlechter Mensch sein, aber ihre Sucht beliebt zu werden, machte einen schlechten Menschen aus ihr, zum Glück änderte es sich dann doch noch...

Levi und Josh. Zwei Jungs, die unterschiedlicher nicht sein konnten und doch eines gemeinsam haben: Beide flirten mit Nummer 5.
Man sollte meinen, dass Roxanne St. Clair zwei Klischees verwendet hat - Bad Boy und Sunnyboy - , aber es ist dann doch so anders und klischeefrei.
Diese Geschichte überrascht einen, denn Dinge, die im ersten Moment wichtig wirken, sind im Grunde gar nicht so von Bestand. Grundlegend, ja, aber das Wesentliche wird nie aus den Augen verloren: Diese Unfälle.

Die Idee an sich ist gut, aber scheint nichts Neues zu sein: Eine Liste, die die 10 heißesten Girls der Schule kürt.

Dann das Besondere: Plötzlich sterben nach und nach diese Mädchen.
Da ich die „Final Destination“ Filme praktisch auswendig kenne, musste ich – so prekär  das auch ist – einfach Lächeln, weil es mir genauso vorkommt: Es ist Zeit zu sterben.
Dann kommen auch noch diese ganzen mysteriösen Nachrichten hinzu und die Tatsache, dass man nirgendwo sicher ist und die Ähnlichkeiten zu „Pretty Little Liars“ und „A“ wurden hergestellt. Ich schwärme von der Idee und der Umsetzung, denn beides ist unglaublich gut gelungen und wahr mehr als nur einmal eine große Überraschung!

Das Ende war...gut? Offen? Ein Ende? Sagen wir einmal so, ich bin mit dem Ende zufrieden, hoffe aber innständig, dass es eine Fortsetzung geben wird. Es MUSS eine Fortsetzung geben...bitte.

Ein packender, überraschender Jungendthriller, der einen nicht mehr loslässt. Seiten fliegen dahin, eine Spannung, die ins unermessliche Steigt und eine Handlung, die einen überrascht und miträtseln lässt! Ich bin immer noch von diesem Buch elektrisiert, denn es konnte mich zu 100% überzeugen! Die Idee, die Umsetzung, die Charaktere. Es passte einfach.
Spannung pur und ein Buch, das den Lesern fesselnde (und schnell vergehende) Lesestunden bescheren wird. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Federn, da es alles hatte, was ein guter Thriller braucht:
Eine gute Idee, eine überraschende Handlung und Spannung!


Ich möchte mich bei Carlsen für das Rezensionsexemplar bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen