[ungelesene Schätzchen] SUB am Samstag #5

Kennt ihr das auch? Ihr wollt ein Buch UNBEDINGT haben und dann kommt ihr einfach nicht zum Lesen? Der (= Stapel ungelesener Bücher) wächst und wächst, auch wenn man genau das Gegenteil vorhat?

Der SUB-Abbau geht bei mir in die nächste Runde, denn ich möchte euch jetzt jede Woche 2-3 Bücher aus meinem SUB vorstellen. Die tolle Idee und Aktion hat Frau Hauptsachebunt in ihrem Blog (Klick) ins Leben gerufen.

Ich schließe mich an und mal schauen, welche und wie viele Bücher ich am Ende jedes Jahres wirklich gelesen habe!










"Glennkill" von Leonie Swan. Goldmann Verlag. 384 Seiten. Quelle.

Leblos liegt der Schäfer George Glenn im irischen Gras, ein Spaten ragt aus seiner Brust. Seine Schafe sind entsetzt: Wer kann den alten Schäfer umgebracht haben? Und warum? Miss Maple, das klügste Schaf der Herde, beginnt sich für den Fall zu interessieren. Glücklicherweise hat George seinen Schafen vorgelesen, und so trifft sie das kriminalistische Problem nicht ganz unvorbereitet. Unerbittlich folgen sie der Spur des Täters und kommen den Geheimnissen der Menschenwelt dabei nach und nach auf die Schliche – bis es ihnen schließlich gelingt, Licht ins Dunkel zu bringen und den rätselhaften Tod ihres Schäfers aufzuklären.



"Garou" von Leonie Swan. Goldmann Verlag. 416 Seiten. Quelle.

Endlich ist es soweit. Die Schafe von Glennkill erkunden Europa. Gemeinsam mit ihrer neuen Schäferin Rebecca beziehen sie im Schatten eines französischen Schlosses ihr Winterquartier. Dann sterben plötzlich im Wald Rehe eines unnatürlichen Todes. Ein Werwolf, murmeln die Ziegen von der Nachbarweide. Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Doch spätestens, als ein Toter unter der alten Eiche liegt, ist klar, dass auch Hirngespinste tödlich sein können. Die Schafe heften sich auf die Spur des Garou und versuchen, mit Schafslogik, Mut und Kraftfutter sich selbst und ihre Schäferin zu retten.

~*~ Zur damaligen Zeit, als ich mir die Bücher zulegte, war gerade das "Schaffieber" ausgebrochen, also alle liebten diese Schafkrimis und da wollte ich sie auch ausprobieren. Mit "Glennkill" hatte ich begonnen, es aber ziemlich schnell wieder abgebrochen, da es damals einfach nicht meinen Geschmack traf. Heute? Naja, heute würde ich es schon gerne lesen! Es hört sich spannend und vor allem lustig an! :D ~*~




"Die Lazarus Formel" von Ivo Pala. Blanvalet. 448 Seiten. Quelle.

Auf der Suche nach einem Heilmittel gegen Krebs entdeckt die Wissenschaftlerin Eve Sinclair das Geheimnis der Unsterblichkeit. Tatsächlich ist dieses so offensichtlich, dass sie sich fragt, wieso noch niemand vor ihr darauf gekommen ist. Eve erkennt bald, dass es schon lange Unsterbliche gibt – und diese machen gnadenlos Jagd auf sie, um das Geheimnis zu wahren. Da rettet ihr ein mysteriöser Killer das Leben. Doch auch er hat ganz eigene Pläne für sie …

~*~ Das war da erste Buch, dass ich mir bei der "Aktion Weihnachtsengel 2013" (Klick) ersteigert habe! *seufz* Ich freue mich auch dieses Jahr auf diese Aktion, denn sie macht immer sehr viel Spaß und ist für einen guten Zweck! ~*~



Alles Liebe,
Tiana

Kommentare:

  1. Huhu :)!

    Die Glennkill-Bücher habe ich auch vor ca. 2 Jahren gelesen und obwohl ich eigentlich keine Thriller mag, war ich von diesen Büchern mehr als begeistert. Band 1 war zwar besser als Band 2, aber beide waren unglaublich witzig und die Schaf-Sache ist sowieso GENIAL :D *määäh*. Viel Spaß beim Lesen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D
      Langsam werde ich immer gespannter auf diese Reihe! Jetzt freue ich mich noch eine Spur mehr, sie zu lesen :)

      Löschen